Meine Strafanzeige u.a. gegen Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel:

Strafanzeige gemäß § 106 StGB

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bringe ich folgenden Sachverhalt zur Anzeige:

Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sagte am 06.02.2020, als sie sich in Afrika befand, dem Fernsehen, dass die Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen, Thomas Kemmerich, „rückgängig gemacht werden“ müsse. Laut Presseberichten bedrohten daraufhin Antifa-Anhänger die Familie des frisch gewählten Ministerpräsidenten, sodass er 24 Stunden nach seiner Wahl seinen Rücktritt ankündigte. Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP Annegret Kramp-Karrenbauer und Christian Lindner wirkten ebenfalls auf den Ministerpräsidenten ein, um seinen Rücktritt und Neuwahlen zu erzwingen.

Diesen Tatkomplex halte ich für strafbar nach §§ 106 I, II; 25, 26, 27 StGB.

Ein demokratisch gewähltes Verfassungsorgan eines Landes wurde genötigt, nicht von seinen Amtsbefugnissen Gebrauch zu machen. Die Tatbeiträge sind bei Frau Dr. Merkel die Anstiftung oder psychische Beihilfe sowie bei den Antifa-Anhängern sowie Frau Kramp-Karrenbauer und Herrn Lindner, sofern diese bedrohten, eigentäterschaftlich.

Ich beantrage, diesen Tatkomplex unter allen infrage kommenden Gesichtspunkten strafrechtlichen Ermittlungen zu unterziehen.

Mit freundlichen Grüßen